Datenschutz (Cookies abschalten)

 
 
 
 

Aktuellste parlamentarische Initiativen

27. August 2018 Frieden, Antifaschismus & Antimilitarismus/Justiz & Inneres/Vogt

Neonazi-Hooligans als Imbissbetreiber am Campus der Uni?

Anfrage in der Fragestunde der Fraktion DIE LINKE: Mehr...

 
14. August 2018 Leonidakis/Vogt

Zusätzliche Hortgruppen zum Schuljahr 2019/20 einrichten

Antrag der Fraktion DIE LINKE: Mehr...

 
29. Juni 2018 Arbeit/Vogt

Sachgrundlose Befristungen im öffentlichen Dienst

Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE: Mehr...

 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Vogt

Liebe Userinnen und User,

Bremerhaven und Bremen sind liebenswerte Städte, aber viele Menschen leben hier in Armut. Die soziale Spaltung trifft die Schwächsten zuerst, nämlich Jugendliche, Migrant/innen und Erwerbslose. Unser Bundesland ist eine Hochburg der Leiharbeit. Viele Menschen können von ihrer Arbeit nicht mehr leben. Verantwortlich dafür ist die Agenda 2010, entstanden unter der rot-grünen Bundesregierung. Hartz IV muss weg! Wir fordern den gesetzlichen Mindestlohn, eine Reichensteuer, die Ausbildungspflicht und eine gute Bildung für alle.Armut darf nicht mehr verwaltet, sondern muss bekämpft werden!

Ich freue mich, dass Sie sich für meine Arbeit als Abgeordnete  der Bremischen Bürgerschaft interessieren. Auf den folgenden Seiten finden Sie mehr über mich und meine Tätigkeit im Parlament. Ich hoffe, Sie durch meinen neuen Webauftritt noch zügiger und umfassender über mein Wirken als politisch aktiver Mensch informieren zu können. Wenn Sie bei einmal nicht fündig werden, empfehle ich Ihnen die umfangreichen Internetangebote des Bremer Landesverbandes und natürlich meiner Bürgerschaftsfraktion.

News
27. August 2018

Soll der Bremer Bahnhofsvorplatz nach dem Kanzler der "blühenden Landschaften" benannt werden?

Vor gut einem Jahr verstarb der sechste Bundeskanzler der Bundesrepublik. Die CDU schlägt nun vor, den Bahnhofsvorplatz zum „Helmut-Kohl-Platz“ umzubenennen. Eine gute Idee? Dazu äußert sich im Weser Report in der Rubrik "Pro & Contra" unter anderem Claudia Bernhard. Mehr...

 
11. Mai 2018

Überschneidungen zwischen „Rechtspopulisten“ und Neonazigruppen

Im Frühjahr 2017 hatte die AfD eine Zusammenarbeit mit der IBB zumindest formal noch geleugnet, obwohl auch dort schon deutliche und nachweisbare Kontakte bestanden. Seitdem hat sich die Bremer AfD noch enger mit der neonazistischen Gruppe IBB vernetzt, beispielsweise arbeitet der IBB-Kader Schick mittlerweile für den AfD-Bundestagsabgeordneten... Mehr...

 
21. April 2018

Hooligan-Aufkleber auf dem Schlagstock eines Polizisten

Am 15. April 2018 trug ein Beamter der Bremer Polizei beim Einsatz am Weser-Stadion einen Schlagstock mit einem Aufkleber des Versandhandels „Spass kostet“. Dieses Unternehmen gilt in der Szene als rechtes Hooliganlabel, die Räumlichkeiten des Betreibers wurden 2006 im Zuge einer bundesweiten Razzia gegen die rechtsterroristische Gruppierung... Mehr...

 
10. April 2018

Sollen Grundschullehrer*innen so viel verdienen wie Gymnasiallehrer*innen?

Jeweils mittwochs erscheint im größten Bremer Anzeigenblatt die Rubrik 'Pro und Contra'. Hier äußern sich verschiedene PolitikerInnen beziehungsweise VertreterInnen von Institutionen und Verbänden zu aktuellen Themen. Aktuell geht es um die Frage der Entlohnung von Grundschulleher*innen. Mehr...

 

Treffer 10 bis 12 von 149

Aktuellste Pressemitteilungen
25. Oktober 2018 Linksfraktion Bremen/Vogt

Handlungsspielräume regionaler Wirtschaftspolitik: LINKE stellt Thesenpapier für Bremen und Bremerhaven vor

Presseeinladung der Fraktion zur Veranstaltung der Fraktionsvorsitzendenkonferenz der Partei DIE LINKE (FVK): Mehr...

 
22. Oktober 2018 Vogt

Kostenplanung bei der Schulstandortplanung nicht durchdacht, Bedarfe bei den Oberschulen sind real größer

Presseerklärung von Kristina Vogt, Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Fraktion, zu den Veränderungen an knapp einhundert Schulen: Mehr...

 
17. Oktober 2018 Vogt

Kristina Vogt zum Bericht des Senats „Zukunft Bremen 2035“

Presseerklärung von Kristina Vogt, Vorsitzende der Fraktion, die nach einem Jahr Arbeit etwas mehr erwartet hätte: Mehr...

 

Alle Pressemitteilungen: hier