Zur Zeit wird gefiltert nach: Erlanson

Liebe Userinnen und User,

Bremerhaven und Bremen sind liebenswerte Städte, aber viele Menschen leben hier in Armut. Die soziale Spaltung trifft die Schwächsten zuerst, nämlich Jugendliche, Migrant/innen und Erwerbslose. Unser Bundesland ist eine Hochburg der Leiharbeit. Viele Menschen können von ihrer Arbeit nicht mehr leben. Verantwortlich dafür ist die Agenda 2010, entstanden unter der rot-grünen Bundesregierung. Hartz IV muss weg! Wir fordern den gesetzlichen Mindestlohn, eine Reichensteuer, die Ausbildungspflicht und eine gute Bildung für alle.Armut darf nicht mehr verwaltet, sondern muss bekämpft werden!

Ich freue mich, dass Sie sich für meine Arbeit als Abgeordnete  der Bremischen Bürgerschaft interessieren. Auf den folgenden Seiten finden Sie mehr über mich und meine Tätigkeit im Parlament. Ich hoffe, Sie durch meinen neuen Webauftritt noch zügiger und umfassender über mein Wirken als politisch aktiver Mensch informieren zu können. Wenn Sie bei einmal nicht fündig werden, empfehle ich Ihnen die umfangreichen Internetangebote des Bremer Landesverbandes und natürlich meiner Bürgerschaftsfraktion.

News
28. Februar 2017

Hartz-IV-Empfänger*innen und Grundsicherungsempfänger*innen nicht von der medialen Teilhabe abschneiden – DVB-T2-Umstellungskosten kommunal übernehmen

Ende März 2017 werden die bisherigen DVB-T-Frequenzen zum Fernsehempfang über Antenne abgeschaltet. Wer seinen Zugang zum Fernsehen auf diesem Empfangsweg bezieht, muss ein neues Empfangsgerät anschaffen, das für den neuen Übertragungsstandard DVB-T2 geeignet ist – oder er/sie ist von der medialen Teilhabe am öffentlich-rechtlichen Fernsehen... Mehr...

 
9. Dezember 2016

Ärztliche Versorgung in den Quartieren besser steuern!

Die gesundheitlichen Lebenschancen sind in Bremen und Bremerhaven sozial ungleich verteilt. Gleiches gilt auch für die medizinische Versorgung in den Quartieren. Die Armutsberichterstattung des Senats belegt, dass finanzielle Armut auch zu erhöhten gesundheitsbezogenen Risikofaktoren führt. Betroffen sind davon insbesondere auch Kinder und... Mehr...

 
1. Dezember 2016

Für ein Teilhabegesetz, das seinen Namen verdient

Seit 2008 besteht die UN-Behindertenrechtskonvention. Die Bundesrepublik Deutschland hat das völkerrechtlich bindende Vertragswerk ratifiziert, es ist seit 2009 in Kraft. Der in diesem Jahr vom Bundeskabinett vorgelegte Entwurf eines Bundesteilhabegesetzes ruft aber seit Monaten lautstarke Kritik und massive Proteste bei Menschen mit Behinderungen... Mehr...

 
16. Mai 2016

Trassenführung der B6n – nur in der Variante Untertunnelung planen und bauen

Aktuell befindet sich der neue Bundesverkehrswegeplan im Beteiligungsverfahren. Der Bundesverkehrs- wegeplan sieht in der Entwurfsfassung vor, dass zwei einstimmige Beschlüsse der Bremischen Bürger- schaft in Bezug auf die Trassenführung der B6n ignoriert und ihr Gegenteil verkehrt werden: Anstatt für die Trassenführung der B6n eine Untertunnelung... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 4

Aktuellste Pressemitteilungen
10. August 2017 Erlanson

Keine Aufweichung der Pflegefachkraftquote – Fraktion DIE LINKE fordert bedarfsgerechte Personalbemessung in Alten- und Krankenpflege

Presseerklärung von Peter Erlanson, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion, zur Forderung nach Abschaffung der gesetzlichen Mindestquote für Fachpersonal in der Altenpflege: Mehr...

 
1. Juni 2017 Erlanson

LINKE lehnt Mogelpackung beim Wohn- und Betreuungsgesetz ab – Keine Nachtschicht in der Pflege alleine!

Presseerklärung von Peter Erlanson, Sozialdeputierter und gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion, zum Entwurf für das neue Bremische Wohn- und Betreuungsgesetz: Mehr...

 
3. Mai 2017 Erlanson

Brebau-Übernahme ist gut, zusätzlicher GEWOBA-Kauf wäre noch besser – LINKE beantragt Aktuelle Stunde zum Thema

Presseerklärung von Claudia Bernhard, bau- und stadtentwicklungspolitische Sprecherin, anlässlich der Ankündigungen zu entsprechenden Verhandlungen nach Übernahme der Landesbank-Anteile: Mehr...

 

Alle Pressemitteilungen: hier